Hanf : einer der nährstoffreichsten Samen der Welt

Hanfsamen werden seit jeher von Millionen Menschen tagtäglich konsumiert. Die persische Kultur nannte sie „Königin der Samen“ und in China wurden sie als eine der wichtigsten „Getreiden“, zusammen mit Hirse, Reis, Roggen und der Sojabohne angesehen.

Hanfsamen enthalten alles, was Sie für den Start in den Tag benötigen

Leicht verdauliches Eiweiß

Ein Fünftel unseres Körpers besteht aus Eiweiß und ihren Bestandteilen, den Aminosäuren. Sie sind für Wachstum und Erhaltung von Geweben, Organen, Muskeln, Haut und Haaren unbedingt notwendig. Hanfsamen enthalten 20 – 30 % an leicht verdaulichem Eiweiß, abhängig von der Sorte.

Omega-3 und 6

Omega-3 und Omega-6 sind essenzielle Fettsäuren, also „essenziell“ für die Aufrechterhaltung aller Stoffwechsel-Prozesse. Hanfsamen enthalten ein für unsere mentale und körperliche Gesundheit optimales Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren (3:1). Die typische westliche Diät enthält zu viel an Omega-6-Fettsäuren. Ein ungünstiges Verhältnis beider Fettsäure-Gruppen kann die Anfälligkeit für Depressionen erhöhen. Omega-3-Fettsäuren sind besonders wichtig für Schwangere und Stillende, sowohl für die Entwicklung des Kindes als auch für die Gesundheit der Mutter.

omega3

Ballaststoffe

Ballaststoffe unterstützen unseren Körper, senken den Blutzucker- und Cholesterinspiegel und tragen zu einem gesunden Gewicht bei. Frauen sollten rund 25 Gramm, Männer 35 bis 40 Gramm Ballaststoffe pro Tag einnehmen. Hanf macht es leichter, genug Ballaststoffe, aber auch andere Nährstoffe zu sich zu nehmen.